Vergangene Projekte

"Ladies first!"

"Die Kunst von Frauen hatte traditionell nicht die gleichen Chancen, bekannt und anerkannt zu werden, wie jene von Männern." (homepage museum-joanneum.at)

Wir besuchten die Ausstellung "Ladies first!" in der Neuen Galerie im Grazer Joanneumsviertel und tauchten in die Geschichten von steirischen Künstlerinnen, die oft im Schatten ihrer männlichen Kollegen bleiben mussten.

 

In der anschließenden gemeinsamen Schreibzeit konnte jedeR den persönlichen Blick in Texten verarbeiten. Weitergearbeitet wurde nach der Pause im Atelier in der Merangasse wo die Texte vertieft bzw. man sich durch eigenes Malen und Gestalten dem Thema näherte.

 

Datum: 30.7.2021

Kosten: 60 Euro exkl. Eintritt

Uhrzeit: 14 - ca. 21 Uhr

 

Ladies first, Mara Schrötter-Malliczky, steirische Künstlerinnen, Joanneum Graz,
Der Ausstellungskatalog zu "Ladies first!", Titelbild: M. Schrrötter-Malliczky


Schreib dein Buch

Im Sommer 2020 fand ein 6-teiliger Workshop unter dem Titel "Schreib dein Buch" statt. Die Teilnehmer*innen hatten die Möglichkeit, ihr eigenens Buch gefüllt mit eigenen Themen zu schreiben. Dabei wurde selbstreflektiv und therapeutisch gearbeitet, viel geschrieben, gewerkt, gelesen. Es gab einen Tag zum Schreiben in der Natur, einen Tag, sich auf die eigene "Heldenreise" zu begeben, sich mit der Biografie seines Namens auseinanderzusetzen und vieles mehr. Den Abschluss machten eine "Lesung" und Buchpräsentation.

 

Zeitraum: Sommer 2020; 6 Einheiten à 8 Stunden.

Buch schreiben, Haptik, Autobiografie, Visionen, Schreiben Natur, Astis Schrag
Schreib dein Buch...


Frida Kahlo Workshop

Frida Kahlo war Mexikanerin und eine faszinierende Frau. Sich mit ihren Bildern und ihrer Lebensgeschichte zu beschäftigen, führt unweigerlich zu existentiellen Themen wie Schmerz und Liebe. Ihre Bilder sind voll surrealistischer und symbolhafter Bildsprache, oft irritierend. Mexikos Welt feiert am am Vorabend des Allerheiligentages den "Dia de los muertos", den "Tag der Toten". Die Menschen gedenken ihrer Toten, die dem mexikanischen Glauben nach einmal im Jahr zu Besuch kommen. Sie schminken und verkleiden sich - und feiern bunte Feste. 

 

In diesem Workshop um den Allerheiligentag näherten wir uns diesen Welten - mit der Möglichkeit, sich mit den Bildern Kahlos auseinanderzusetzen, kleinen oder tieferen Verletzungen, aber auch Emotionen nachzuspüren uns die Bedeutung von Symbolen für sich erkennen. Wir feierten einen feinen und tiefsinnigen, einen besonderen Schreib- und Kreativ-Abend.

 

Datum:  November 2021, Uhrzeit: 17:00 - 20:30 Uhr


Schreibwerkstatt

In verschiedenen Workshops à 3 Stunden - in Corona-Lockdown-Zeiten auch online per Zoom - konnten die Teilnehmer*innen sich schreibend und kreativ mit Themen "aus dem Alltag gegriffen" auseinandersetzen.

 

Beispielsweise aus dem Potpourri:

"Es geht um die Haltung"

"Es ist, was es ist, sagt die Liebe"

"Eigentlich bin ich ganz anders..."

"Flug durch die Nacht"

 

Zeitraum: 2020/2021

Merangasse, Schreibwerkstatt, online-zoom-Schreiben, Stifte, bunt, Vorhang auf, Feedback, lautes Lesen